Schaltkästen

Schönheitskur für Schaltkästen!

Der Lions Club Dorsten-Wulfen wird sieben Schaltkästen an vier Standorten in der Fußgängerzone künstlerisch gestalten lassen. Gefördert wird das Projekt mit Mitteln aus dem Bürgerfonds “Wir machen MITte”; die Gesamtkosten betragen 3.000 €.

In dezenter Farbgebung werden Motive mit Bezug zum jeweiligen Standort auf die Schaltkästen aufgebracht. Eine Titelangabe mit Jahreszahl wird jeweils hinzugefügt. Als Vorlage dienen Bilder von historischen Dorstener Ansichten und Bauwerken:

  • Franziskanerkirche nach Wiederaufbau 1952
  • Häuserinsel Drubbel
  • Agathakirche nach der Bombardierung 1945
  • Marktansicht mit Agathakirche und Rathaus vor 1945

Die künstlerische Gestaltung übernehmen zwei erfahrene Graffiti-Künstler: Levin Tomala aus Gladbeck (siehe Website Levin-Art) und Joshua Hildebrandt aus Dorsten. Levin Tomala zählt u.a. Schalke 04 und die Ev. Kliniken Gelsenkirchen zu seinen Auftraggebern. Joshua Hildebrandt hat bereits mehrere Arbeiten in Dorsten durchgeführt (Tierheim, Seniorenzentrum Barkenberg).
Angedacht ist in Absprache mit der Stadtinfo die Einbindung der Kästen in Stadtführungen sowie das Anbringen von QR-Code-Aufklebern, die die Geschichten hinter den Motiven erzählen sollen.

Da die Vodafone GmbH unverständlicherweise die Verschönerung ihrer Schaltkästen grundsätzlich nicht gestattet, kann der mit zahlreichen wilden Graffitis beschmierte Schaltkasten vor der Agathakirche leider nicht verschönert werden. Das Bild der zerstörten Kirche wird daher ca. 100m entfernt auf dem Schaltkasten an der Ecke Ursulastraße/Nonnenstiege zu sehen sein.